Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Bautzen | Theater / Bühne

Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen
Seminarstraße 12
02625 Bautzen
Tel. +49 3591 584225
Fax +49 3591 584278

Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen ist das einzige professionelle bikulturelle Theater Deutschlands.
Ob Klassiker, Drama, Komödie, Märchen, Ur- und Erstaufführung, Operette, Lustspiel oder Puppentheater - im Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen erwarten die Besucher in jeder Spielzeit über 950 Veranstaltungen, rund 25 Premieren und ein großes Schauspiel- und Puppentheaterrepertoire – also einfach jede Menge Theater. Mehr als 145.000 Besucher lassen sich das jährlich nicht entgehen. Und das Ganze wird nicht „nur“ in deutsch, sondern auch in ober- und niedersorbischer Sprache geboten. Kopfhörer mit deutscher Simultanübersetzung gehören bei uns zum Theateralltag.

Über die Stadtgrenzen hinaus ist es zugleich aber auch das Lausitzer Kulturraumtheater mit regelmäßigen Vorstellungen an den Theatern Görlitz, Zittau und Kamenz, sowie Abstechern mit sorbischen Inszenierungen, Jugendstücken und Puppentheater in der gesamten Lausitz bis in den Spreewald.
„Volkstheater“ wird in Bautzen programmatisch verstanden, also im Sinne eines Angebots für Jedermann von Friedrich Schiller über Oscar Wilde bis hin zum Familienknüller wie Die Olsenbande dreht durch. Zugleich wird in unseren beiden Spielstätten aber auch ein anspruchvolles, zeitgenössisches Repertoire bedient.

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
im Theater/Seminarstraße 12
Dienstag - Freitag
11:00 - 18:00 Uhr

Abendkasse/ Burgtheater/Familienvorstellungen:
60 Minuten vor Beginn der Vorstellung

Kasse vormittags bzw. für Kinder- und Jugendtheater:
30 Minuten vor Beginn der Vorstellung

Tel. (03591) 584 225

Öffnungszeiten:
Di 11-18 h
Mi 11-18 h
Do 11-18 h
Fr 11-18 h

Veranstaltungen
Außenansicht großes Haus
© Gabriele Suschke,
Das Bildnis des Dorian Gray
© Miroslaw Nowotny,
Die Olsenbande dreht durch
© Miroslaw Nowotny,
Die Fruchtfliege
© Gabriele Suschke,