Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum

Lessing-Museum Kamenz

Kamenz | Museum / Sammlung, Veranstaltungsort

Lessing-Museum Kamenz
Lessing-Platz 1-3
01917 Kamenz
Tel. +49 3578 379111
Fax +49 3578 379119

Da Lessings Geburtshaus bei einem Brand vernichtet worden war, bauten die Kamenzer Bürger an anderer Stelle ein repräsentatives Gebäude und eröffneten darin 1931 das Museum für ihren großen Sohn.
Seitdem widmet es sich –nur kurzzeitig kriegsbedingt unterbrochen – der Person, dem Werk und der Wirkung des Dichters. In der Vergangenheit modernisierten umfangreiche Baumaßnahmen das denkmalgeschützte Gebäude und gestalteten es Anfang der 1990er Jahre behindertengerecht. Außerdem entstand im gegenüberliegenden Röhrmeisterhaus ein attraktiver Veranstaltungsraum mit 50 Plätzen.
Gotthold Ephraim Lessing (1729 bis 1781) gehörte zu den Wegbereitern des deutschen Nationaltheaters. Seine Stücke 'Nathan der Weise', 'Minna von Barnhelm' und 'Emilia Galotti' zählen noch heute zu den meistgespielten Bühnenklassikern. In Kamenz, etwa 45 Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt, stand das Geburtshaus des Dichters. Da dieses Gebäude einem Stadtbrand zum Opfer fiel, wurde 1931 an anderer Stelle das Lessing-Museum eröffnet, das heute zu den zwanzig kulturellen Gedächtnisorten von nationaler Bedeutung in den Neuen Ländern zählt. Im Januar 2011 wurde eine neue Dauerausstellung eröffnet. Sie informiert über den Lebensweg, das Werk sowie die Wirkung des bedeutendsten deutschsprachigen Aufklärers. Für Schulklassen und Reisegruppen werden Führungen und Seminare angeboten, die sich mit der Biografie Lessings, mit seinen Fabeln und Dramen sowie der Aufklärung beschäftigen.
Zum Sammlungsprofil des Lessing-Museums gehören Bücher aus dem 18. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit, vor allem von bzw. über Lessing und zur Aufklärung sowie Kunstgegenstände, Handschriften, Sachzeugen zu Theaterinszenierungen und ein Fundus zur Familiengeschichte.
Die seit 1962 vom Museum organisierten Kamenzer Lessing-Tage sind ein Höhepunkt im kulturellen Leben der Region. Sie finden alle zwei Jahre zwischen dem Dichter-Geburtstag am 22. Januar sowie dem Todestag am 15. Februar statt und werden mit der Verleihung des Lessing-Preises des Freistaates Sachsen eröffnet. Darüber hinaus führt das Museum seit über 30 Jahren den Schüler-Schreibwettbewerb für Sachsen durch.
Am Museum wirkt die von der Bundesregierung und dem Freistaat Sachsen finanzierte Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption.

Öffnungszeiten:
Di 09:00 - 17:00 h
Mi 09:00 - 17:00 h
Do 09:00 - 17:00 h
Fr 09:00 - 17:00 h
Sa 13:00 - 17:00 h
So 13:00 - 17:00 h

Blick in die Dauerausstellung des Lessing-Museums
© 2011
© Anne Hasselbach, 2011
Gotthold Ephraim Lessing, nach Anton Graff
Lessing-Museum Kamenz