Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum

Parkanlage Monplaisir

Niesky | Brauchtum / Heimatkultur, Veranstaltungsort

Parkanlage Monplaisir
Parkstraße
02906 Niesky

Der Name "Monplaisir" kommt aus dem französischen und bedeutete "Mein Vergnügen".
Die Geschichte dieser Parkanlage ist eng verbunden mit der Geschichte des Pädagogiums in Niesky, das zum weit verzweigten Erziehungswerk der Herrnhuter Brüdergemeine gehörte.

Niesky war ein bedeutender Schulstandort der Herrnhuter Brüderunität mit Schulen unterschiedlichsten Typs. Bereits 1751 zog die Unitäts-Knabenanstalt in die noch junge Brüdergemeinesiedlung, 1760 folgte die weiterführende Schule, das Pädagogium.
Beide Internatsschulen verfügten über eine eigene Grünanlage. Im Gegensatz zum Spielplatz der jüngeren Schüler im Astrachan, wurde Monplaisir als Park für Spaziergänge und zur Erholung angelegt. Gleichzeitig konnten sich die Schüler des Pädagogiums hier körperlich betätigen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Spaziergang in Monplaisir um 1900
© 2020 / Konrad Wachsmann Haus Niesky
Parkanlage Monplaisir
© 2020 / Museum Niesky