Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum

Kreismusikschule Dreiländereck

Zittau | Musik, Veranstaltungsort

Kreismusikschule Dreiländereck
Markt 4
02763 Zittau

An der Kreismusikschule Dreiländereck werden zurzeit über 3500 Schüler vom Kleinkind- bis zum Seniorenalter in acht Schulteilen im gesamten Landkreis Görlitz von 95 Musikpädagogen unterrichtet. Die Hauptstelle ist Löbau, die weiteren Schulteile sind Ebersbach, Herrnhut, Niesky, Ostritz, Reichenbach, Weißwasser und Zittau.
Das Angebot umfasst musikalische Früherziehung und Grundausbildung, Ausbildung in den verschiedensten Instrumenten wie Klavier, Gitarre, Blockflöte, die gängigen Orchesterinstrumente wie Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Querflöte, Klarinette u.a. Holzblasinstrumente, Trompete, Horn, Posaune u.a. Blechblasinstrumente, Schlagzeug, Harfe, Saxophon, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard sowie die Gesangsausbildung.
Ergänzend gibt es die Möglichkeit der Mitwirkung in Instrumentalensembles wie Streicher- und Bläserkammermusikgruppen, Orchestern wie dem Gitarrenorchester, dem Nachwuchsblasorchester, dem Nachwuchsorchester „Mixtura“, dem Jugendsinfonieorchester „Grenzenlos“ sowie in Singegruppen und Chören, der Jazzformation „Dachkammergang“ und dem „Sächsischen Saxophonorchester“ (in Kooperation).
Das Jugendsinfonieorchester „Grenzenlos“ wurde zeitgleich mit dem neuen Landkreis Görlitz gegründet. Es führt Kinder und Jugendliche von Zittau bis Weißwasser zusammen. Die jungen Musiker erhalten hier die Möglichkeit das Orchesterspiel in sinfonischer Besetzung zu erlernen. In diesem Klangkörper wird unter Leitung des Dirigenten Wolfgang Behrend anspruchsvolle Literatur erarbeitet.
Aus der 1992 beginnenden Zusammenarbeit zwischen den Musikschulen Weißwasser und ?ary gingen deutsch-polnische Ensembles und später das 50-köpfige deutsch-polnische „Mixtura“-Orchester hervor. Seit 2002 treffen sich jedes Jahr Schüler und Pädagogen der Musikschule ?ary und der KMS Dreiländereck zu einem Sommer- und einem Winterprobenlager mit anschließenden Konzerten in Polen und Deutschland (unter anderem beim Telemannfestival in ?ary).
Ein besonderer Höhepunkt im Musikschuljahr ist der jährlich stattfindende Wettbewerb „Jugend musiziert“, bei dessen Regionalwettbewerb in Hoyerswerda regelmäßig viele Schüler der Kreismusikschule Dreiländereck teilnehmen und teilweise bis zur höchsten Stufe des Wettbewerbes, dem Bundeswettbewerb, delegiert werden.
Zahlreiche Kooperationen und außergewöhnliche Projekte werden von der KMS Dreiländereck initiiert oder als Partner mitgetragen. Zur Musikschule in Liberec gibt es erste partnerschaftliche Begegnungen; zahlreiche musikalische Aktivitäten an allgemeinbildenden Schulen werden von Schülern der KMS Dreiländereck geprägt.
Neben der Breitenausbildung gibt es an der KMS auch die Möglichkeit einer Studienvorbereitung. Begabte Schüler können nach einer Prüfung eine Kreisförderung erhalten, bei besonderer Begabung zusätzlich eine Förderung durch den Freistaat Sachsen.
Über 300 Veranstaltungen im Jahr werden von Schülern der Kreismusikschule gestaltet. Als Höhepunkte seien die Weihnachtskonzerte, die Neujahrsmatinée sowie Auftritte der Orchester genannt. So bereichert die KMS das kommunale Gemeinwesen im Landkreis und darüber hinaus.

Öffnungszeiten:
Montag vormittags geschlossen 14:00 – 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr 14:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch vormittags geschlossen 14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 12:30 Uhr 14:00 – 17:00 Uhr