Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum

Von Eiszeitjägern, Ackerbauern und germanischen Siedlern

Görlitz | spartenübergreifend

In einer Führung wird den Schülern eindrucksvoll die Besiedlungsgeschichte der Oberlausitz vorgestellt. Die ältesten Spuren stammen von Eiszeitjägern aus der Zeit um 12.000 v. Chr. Exponate wie Steinwerkzeuge, Tongefäße, Urnen und Bronzeschmuck veranschaulichen die weitere Entwicklung der Region und beleuchten die Stein-, Bronze- und Eisenzeit sowie das frühe Mittelalter. Es können Schwerpunkte gesetzt oder Themenbereiche herausgelöst betrachtet werden.

Erweiterungsangebot: Die Schüler fertigen einen Lederbeutel an oder gestalten Schmuckstücke aus Speckstein. Die Materialkosten belaufen sich auf 1,50 € je Kind zusätzlich zu den Eintritts- und Führungskosten.

Lehrplanbezüge: Begegnung mit Raum und Zeit, Auf den Spuren der frühen Menschen, Von der Steinzeit zur Hochkultur



Veranstaltungsort: Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur, Kulturhistorisches Museum Görlitz, Kaisertrutz
Alters-/Klassenstufe: 1./2. Schuljahr
3./4. Schuljahr
5./6. Schuljahr
7./8. Schuljahr
9./10. Schuljahr
11./12. Schuljahr
Zeitumfang: 45 - 90 Min

© 2015 / Kulturhistorisches Museum