Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum
16.12.2014 - 31.12.2020

„Die drehen die ganz schön durch die Mangel“

Großröhrsdorf | Technisches Museum der Bandweberei Großröhrsdorf | Ausstellung

Keine Angst, hier wird keinem hart zugesetzt. Mit DIE sind die historischen Maschinen – die Mangeln – gemeint, die ab dem 8. Juni im Technischen Museum der Bandweberei Großröhrsdorf in einer Sonderausstellung zu bewundern sind. Und was drehen DIE durch die Mangel? Genau – Wäsche und zwar wie zu „Großmutters Zeiten“.
Noch vor wenigen Jahrzehnten, vor Spannbettlagen und Papiertischdecken, wurden Tisch- und Bettwäsche gut gepflegt und vor allem mittels sog. Wäschemangeln geglättet. Die einfache Wäschemangel bestand aus einem Holzgerüst, an dem zwei hölzerne Walzen übereinander befestigt waren. Durch diese Walzen - die nur in einem sehr geringen Abstand voneinander entfernt waren- wurde die Wäsche „durchgezwängt“, was einen Bügeleffekt zur Folge hatte. Musste hier noch die Antriebskurbel für die Drehung der Walzen per Hand betrieben werden, gab es später auch Mangeln mit Elektroantrieb. Neben den Zweiwalzenmangeln erreichte man mit der Dreiwalzenmangel eine bessere Glättung und auch schöneren Glanz bei der Wäsche. Und damit auch alles „glatt“ ging, sich also keine Falten legten, wurde die Wäsche auf ein Rolltuch gelegt und fest um die Walzen gewickelt.
Eine historische Vorführung an verschiedenen Mangeln – angefangen von der Handmangel, über die Standmangel, Schiebemangel bis hin zur Kastenmangel mit Elektroantrieb – können Besucher in der Kulturfabrik Großröhrsdorf erleben.

Wäschemangel © 2013 / Technisches Museum der Bandweberei Großröhrsdorf

Schulstraße 2
01900 Großröhrsdorf

Tel. +49 35952 48247

Fax +49 35952 429545


Stadtplan
Anfahrt
Anreise Bahn