Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum
01.01.2017 - 31.12.2020

Luftfahrttechnik hautnah erleben

Rothenburg/O.L. | Luftfahrttechnisches Museum Rothenburg | Ausstellung

Der Luftfahrttechnische Museumsverein bietet mit dem Luftfahrttechnischen Museum Rothenburg allen an Luftfahrt und Technik Interessierten aber auch allen, die einfach nur neugierig auf das Abenteuer Luftfahrt sind, einen umfangreichen Einblick in die Weit der Fliegerei.

Flugzeuge und Hubschrauber

Im Museum sind über 20 Luftfahrzeuge zu besichtigen.
Die Sammlung umfasst die wichtigsten Flugzeuge des
Ostens, darunter viele Typen der MiG-Fiugzeuge,
welche in der DDR im Einsatz waren, sowie mehrere
tschechoslowakische Trainer- und Passagierflugzeuge.
Aber auch Flugzeuge der Bundeswehr wie die F-104
Starfighter, die F-86 Sabre oder eine OV-10 "Bronco"
sind vertreten.

Der Ausstellungspavillion

widmet sich dem Thema Menschen in der Fliegerei. Ein
Schwerpunkt der Sammlung sind Rettungseinrichtungen
sowie Bekleidung und Ausrüstung des Flugzeugführers. Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung von Katapultsitzen einfachster Bauart (L-29) bis zum Zero-Zero-Sitz K-36.
Historisch aufgearbeitet wird anhand eines
Stammbaums die Geschichte der MiG-21 als eines der
meistgebauten Militärflugzeuge nach dem 2. Weltkrieg.
Weiterhin werden zahlreiche Geräte und Ausrüstungsteile
verschiedenster Luftfahrzeuge sowie Funktionsmodelle
der Hydraulikanlage vorgestellt.

Die Triebwerkshalle

Auf 160 m2 Ausstellungsfläche wird eine systematisch
aufgebaute Ausstellung zu Luftfahrtantrieben präsentiert. Schwerpunkt sind Strahltriebwerke der SOer bis 80er Jahre des 20.Jahrhunderts. Die Palette reicht vom WK-1F der MiG-17 bis zum RD-33 der MiG-29. Aber auch Hubschrauberantriebe, Kolbenmotoren und Hilfsantriebe sind vorhanden.

Der Fahrzeug-Park

Abgerundet wird die Ausstellung mit Fahrzeugen zur
Sicherstellung des Flugbetriebes und anderen
flugplatztypischen Geräten.