Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum
Fr | 09.11.2018 | 16:00 - 18:00 Uhr

Görlitz Geh-Denken Stolpersteinführung

Görlitz | Südstadt/Innenstadt | Führung, Geschichte

Am 9. November gedenkt Görlitz alljährlich der Ereignisse die sich gegen die Görlitzer Juden in der Pogromnacht am 9. November 1938 richteten. Eine Führung entlang der in Görlitz verlegten Stolpersteine will an die Görlitzer Juden und deren Schicksal erinnern. Anhand der verlegten Stolpersteine werden Görlitzer Familien vorgestellt, die vom Geist des Nationalsozialismus an den gesellschaftlichen Rand und nicht selten in den Tod getrieben worden sind.
Ausgangspunkt und Treffpunkt für Teilnehmer ist in diesem Jahr in der Görlitzer Südstadt, am Stolperstein in Gedenken an Martin Ephraim, auf der Zittauer Str. 64. Weiter führt der Weg die Teilnehmer über Stationen am Bahnhof auf die Jakobstrasse zu den letztbekannten Adressen der Arnades und Oppenheimers. Am Demianiplatz erinnert eine Dauerausstellung an die Eheleute Sigmund und Betty Fischer. Viele Namen kennt die Gedenkstätte Yad-Vashem wo auch die Görlitzer Jüdische Gemeinde gedacht wird, die ein Opfer von Krieg, Verfolgung und Terror geworden ist. Während der Führung entlang der "Stolpersteine" werden die Lebensdaten der Opfer verlesen und die Teilnehmer erfahren mehr zur Geschichte der Juden in Görlitz. Dauer ca. 2 Stunden

Einnahmen/Spenden aus der Führung werden für den Erhalt des jüdischen Erbes und Bewahrung der Erinnerungen und Verlust der jüdischen Mitbürger verwendet.
Karten für die Teilnahme sind über die Görlitz Information oder Vorort zu erhalten | Görlitz Information Obermarkt 32 | Erw. 8,50 EUR erm. 6,50 EUR | Tel » 03581 47570

Veranstalter Kulturbüro Görlitz
Görlitz Geh-Denken Stolpersteinführung Stolperstein in Gedanken an Martin Ephraim (Görlitz)Fotograf: Kulturbüro Görlitz © 2014

Südstadt/Innenstadt
Görlitz