Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum
Sa | 10.10.2020 | 19:00 Uhr

Leselampe in Oderwitz

Oderwitz | Aula der Pestalozzi-Oberschule |

Literarischer Spaziergang mit Schreibworkshop am 10.10.2020, 19:00 in Oderwitz (Oberlausitz)

Bei dem Projekt Leselampe am 10. Oktober ab 19 Uhr lesen Oderwitzer Büger*innen aus ihren Lieblingsbüchern: Nicht nur für sich allein zu Hause, sondern unter einer Straßenlaterne und vor Publikum.

Denn an diesem Abend startet in der Oberlausitzer Gemeinde am Kretscham in Niederoderwitz ein Spaziergang durch den Ort, der an 15 solcher „Leselampen“ vorbeiführt. Darunter präsentieren Oderwitzer mit einer kurzen Lesung die Lieblingsstellen aus ihrem Lieblingsbuch. Zwischen den einzelnen Stationen wird es einige performative Überraschungen und einen gastronomischen Verpflegungspunkt geben.
Zum Abschluss des literarischen Spaziergangs liest die Schauspielerin Alexandra Kamp in der Aula der Pestalozzi-Oberschule aus einem bedeutenden Buch der DDR-Literatur. Welches es sein wird, darüber kann auf der Homepage der Gemeinde Oderwitz noch bis zum 25. September abgestimmt werden. Zur Auswahl stehen „Franziska Linkerhand“ von Brigitte Reimann, „Kindheitsmuster“ von Christa Wolf und „Guten Morgen, du Schöne“ von Maxie Wander.
Ebenfalls bis zum 25. September können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren für eine Schreibwerkstatt in der Oderwitzer Erfinderkiste anmelden. Am 26. und 27. September können sie dabei unter Anleitung der renommierten Theaterautorin Katharina Schlender kreative Texte zu Alltagsthemen, Zukunftsträumen oder Sorgen verfassen. Zudem lernen sie, wie man einen literarischen Text szenisch präsentiert – ihren eigenen können sie am 10. Oktober vor dem Leselampen-Spaziergang 17.30 Uhr im Kretscham vor Publikum lesen.
Das Projekt Leselampe - nach einer Idee von Helge-Björn Meyer und organisiert von tristan Production gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung Oderwitz - wird gefördert durch den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien, durch das „Und seitab liegt die Stadt“-Projekt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Literarischen Colloquiums Berlin sowie der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Anmeldung zur Schreibwerkstatt und zur Lesung mit Alexandra Kamp sowie weitere Infos zur Leselampe telefonisch bei der Gemeinde Oderwitz, Fränze Bode unter Tel. 035842-22324 und auf www.oderwitz.de


Leselampe - der zeitliche Ablauf:
+ Bis zum 25. September: Abstimmung im Internet über das Buch zur Lesung mit Alexandra Kamp und Anmeldung zur Schreibwerkstatt

+ 26./27. September: Schreibwerkstatt für Menschen zwischen 14 und 24 Jahren in der Erfinderkiste

+ 9. Oktober: Generalprobe zur szenischen Lesung der Schreibwerkstatt-Ergebnisse
+ 10. Oktober 17 Uhr: szenische Präsentation der Texte; 19 Uhr Spaziergang zu den Leselampen; ab ca 21 Uhr Lesung mit Alexandra Kamp in der Aula der Pestalozzi-Oberschule

Veranstalter tristan Production Management Event UG
© 2020 / tristan Production I Management I Event UG (haftungsbeschränkt)